Aktionen zu Muttertag und Vatertag

Mutter- und Vatertag: Kunden binden und gewinnen mit kreativen Frühlingsaktionen

Aktionen zu Muttertag und Vatertag

Der Mai steckt voller Umsatzpotenzial – nicht nur aufgrund des frühlingshaften Wetters und des Beginns der Außensaison, sondern auch wegen der vielen Feiertage. 1. Mai, Muttertag, Christi Himmelfahrt bzw. Vatertag und auch Pfingsten bieten zahlreiche Chancen, Ihren Gästen diverse Angebote und Events anzubieten.
Wir konzentrieren uns in unserem Beitrag auf Aktionsideen für Mutter- und Vatertag, welche sich aber sicherlich auch als Inspiration für die weiteren Frühlings-Feiertage nutzen lassen.

Muttertag, ein Ritual der Dankbarkeit, und Vatertag, der eher auf einer Art Initiationsritus basiert, mit dem Jungen in die Männerwelt eingeführt wurden, sind zwei Gelegenheiten, Ihren Kunden etwas Besonderes anzubieten und diese zu überraschen. In beiden Fällen handelt es sich um Anlässe mit emotionaler Grundlage. Ihre Aufgabe als Gastronom, Bäcker oder Florist ist zu erkennen:

Welche Bedürfnisse haben meine Kunden? Unterstützen Sie sie in ihrer ganz persönlichen Situation. Der mühseligste Teil an solchen Feiertagen ist für Ihre Kunden immer, Ideen zu entwickeln: Was soll ich schenken? Wie feiern wir diesen Anlass, bei dem Mama im Mittelpunkt steht? Was unternehme ich mit den Kumpels? Übernehmen Sie dies als Service für Ihre Kundschaft, sodass sie bei Ihnen finden, was sie suchen: schöne Geschenkideen, eine gute Location oder Equipment für die Herrenrunde.

Muttertag: Tipps für Gastronomen, Floristen und Bäcker

Muttertag ist ein Familienereignis, zu dem für viele Familien neben Blumen auch ein gemeinsames Event wie ein Restaurantbesuch oder ein Ausflug mit der ganzen Familie gehört.

  1. „Mit Mutti essen“: Der Muttertag wird oft mit der ganzen Familie gefeiertMit einem festlichen Muttertags-Menü kann niemand etwas falsch machen. Besonders attraktiv wird Ihr Angebot, wenn ein kostenloses Glas Sekt enthalten ist. Bewerben Sie Ihr Menü in der Woche vor dem 10. Mai in einer regionalen Zeitung und natürlich auch mit einem Flyer und Poster direkt bei Ihnen im Restaurant. Wichtig ist vor allem auch der Sonntag selbst. Stellen Sie sicher, dass alle Angestellten von der Aktion wissen und Gäste auch im direkten Gespräch darauf aufmerksam machen, z.B. indem Sie termingesteuerte Erinnerungen direkt auf die Kassenoberfläche schicken (beispielsweise mit dem Vectron Commander).
    Umsetzung:
    –    Produktgruppe „Muttertags-Menü“ konfigurieren
    –    Direktrabatt-Kampagne anlegen
    –    Kostenlose Produktbeigabe „Sekt“ auswählen
  1. „Blumen für Mama“: Wer Mamas Lieblingsblumen kennt, ist im Vorteil. Verteilen Sie mit ein bis zwei Wochen Vorlauf Werbecoupons in der regionalen Zeitung für eine kleine Gratis-Flasche Piccolo bei Vorlage des Coupons in Ihrem Geschäft. Kunden werden die Chance nutzen und bei der Gelegenheit auch einen Blumenstrauß mitnehmen. Vergessen Sie nicht, die Einlösungen zu begrenzen, d.h. Piccolo nur, solange der Vorrat reicht! So ziehen Sie Kunden in Ihr Geschäft und schaffen die nötige Frequenz.
    Umsetzung:
    –    Werbecoupon-Kampagne anlegen
    –    „Kostenlose Produktbeigabe“ auswählen
    –    Couponcodes downloaden
  1. „Muttertags-Brunch“: Das Frühstück mit Rührei und Orangensaft muss man gar nicht selbst zubereiten, um Mama eine Freude zu machen. Praktisch, denn wer seine Mutter in Ihrer Bäckerei zum Frühstück einlädt, bekommt mit Kundenkarte einen Rabatt von 25% auf alle gekauften Frühstücke. Das nette Ambiente gibt’s gratis obendrauf.
    Umsetzung:
    –    Direktrabatt-Kampagne anlegen
    –    „Alle Kunden mit Kundenkarte“ auswählen

Aktionsideen zum Vatertag für Gastronomie und Bäckerei

Mit Christi Himmelfahrt hat der Vatertag gar nichts zu tun. Der Feiertag lag günstig, damit Männer unter sich feiern und mit reichlich Bier die ersten Sonnenstrahlen ausnutzen können. Richtiger Spaß kommt also erst mit genug Proviant auf – und hier sind Sie gefragt:

  1. „Bollerwagen“: Bars und Kneipen sind dafür hervorragend geeignet. Ihr Angebot für den Vatertag: Sieben Freunde kehren ein, nur sechs Pils müssen bezahlt werden.
    Umsetzung:
    –    6+1 Stempelheft-Kampagne anlegen
    –    Einlösung „nur sofort“ und „kostenlose Produktbeigabe“ auswählen
  1. „Vatertag ist Bratertag“: Warum sich Blasen laufen und Bollerwagen ziehen? Wenn Sie die Väter mit einem Grillteller oder einer Bratwurst und einem kühlen Freibier dazu verwöhnen, sagen diese sicher nicht „Nein“ zu der Idee, die Vatertags-Tour in Ihren Biergarten zu verlegen.
    Umsetzung:
    –    Produktgruppe „Grillteller und Bratwurst“ konfigurieren
    –    Direktrabatt-Kampagne anlegen
    –    Kostenlose Produktbeigabe „Bier“ auswählen
  1. „Für Proviant ist gesorgt“: Die Kampagne für Sportskanonen, die sich die Fahrt ins Grüne nicht nehmen lassen. Am Vatertag bekommen registrierte Kunden in Ihrer Bäckerei 2,50 € Rabatt auf eine Provianttüte Brötchen für die Fahrradtour.
    Umsetzung:
    –    Kundengruppe „Vatertag“ konfigurieren
    –    Alle Kunden in die Kundengruppe „Vatertag“ hinzufügen
    –    Direktrabatt-Kampagne für die Kundengruppe „Vatertag“ anlegen
    –    Eurobetrag definieren

 

Auch bei allen Vatertags-Aktionen nicht vergessen, frühzeitig darauf aufmerksam zu machen, sodass sich die Männerrunden am Vatertag für Ihr Geschäft entscheiden.

Noch ein Tipp: Betrachten Sie sich in dieser Situation als Dienstleister: Verkaufen sie nicht Blumen, ein Dinner oder einen Kasten Bier, sondern ein liebevolles Zeichen der Dankbarkeit, ein Familienerlebnis oder das i-Tüpfelchen zu einem gelungenen Tag mit den Jungs.


Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.