Success Story: Bäckerei Engel setzt alles auf eine Karte!

In der Bäckerei Engel löst das Kundenbindungssystem bonVito seit Anfang Mai die klassischen Stempelheftchen für Brote, Kaffee und den Sonntagseinkauf ab. Nun gibt es nur noch eine Karte mit deutlich mehr Möglichkeiten.

In Ausgabe 12/2013 berichtet das „DBZ Magazin“ auf vier Seiten über den Einsatz von bonVito bei Bäckerei Engel aus Höxter mit 39 Filialen. Seit einigen Wochen lösen Kundenkarten und die nicht manipulierbaren digitalen Stempelhefte von bonVito die zuvor eingesetzten Papierstempelhefte ab.

Je 10 gesammelte Punkte lassen sich gegen ein Brot bzw. einen Kaffee eintauschen. Bisher gesammelte Papierstempel werden auf die bonVito-Karten übertragen. „Uns bietet das neue System deutlich verbesserte Fälschungssicherheit, denn die digitalen Stempel vergibt die Kasse nur, wenn die Verkäuferin die entsprechenden Artikel auch tatsächlich verbucht hat“, so Ansgar Krawinkel, Geschäftsführer der Bäckerei Engel.

Baeckerei Engel Website
Website der Bäckerei Engel

Auch werden bonVito-Kundenkarten bei der Bäckerei als bargeldloses Zahlungsmittel eingesetzt. Die Bezahlkarten können mit Beträgen bis 100 Euro aufgeladen werden. Ab einem eingezahlten Guthaben von mehr als 20 Euro gibt es als Dankeschön 3% Sofortvergütung. Geplant ist zudem der Einsatz von Familienkarten, mit denen z.B. Eltern und zwei Kinder insgesamt vier Karten nutzen, die dann über bonVito verknüpft werden. So kann beispielsweise ein Familienmitglied Guthaben aufladen, das dann allen Nutzern der Gruppe zur Verfügung steht.

Die dritte Einsatzform von bonVito ist die Ausgabe von Geschenkgutscheinen. Die früher manuelle Nummernvergabe, die aufwendige Handhabung von Restbeträgen und die Nachverfolgung der noch offenen Gutscheinbeträge für das Finanzamt – was einen Mitarbeiter schnell ein bis zwei Stunden täglich beschäftigte – gehören der Vergangenheit an. bonVito zeigt dagegen jetzt jederzeit die Anzahl ausgegebener, eingelöster und offener Stempelhefte, Rabatte oder Geschenkkarten an.

Baeckerei Engel

Die Kunden können bei den Karten zwischen zwei individuellen Engel-Motiven wählen und entscheiden selbst, ob sie sich namentlich registrieren lassen oder lieber anonym bleiben möchten. Auch ohne Registrierung können Kunden nämlich Treuepunkte über den Kassenbon sammeln. Die Vorteile einer Registrierung liegen jedoch darin, dass bei Kartenverlust die Karte mit dem Guthaben ersetzt wird und die Konsumenten immer einen aktuellen Überblick über ihren Guthaben- und Treuepunktebestand haben. Auch ob Konsumenten Werbebenachrichtigungen erhalten möchten, können diese selbst festlegen. „Wir sind selbst überrascht, dass 70-80% der Nutzer das Häkchen anklicken“, so Krawinkel.

Beworben wird die EngelCard von der Bäckerei mit Flyern sowie mit detaillierten Informationen auf der eigenen Website. In Zukunft sollen zudem die Vorteile einer Registrierung weiter beworben werden, um mit personalisierten Karten das Kaufverhalten der Kunden besser nachvollziehen zu können.

Neben den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten waren für Geschäftsführer Ansgar Krawinkel auch der von bonVito sichergestellte Datenschutz, die Ausfallsicherheit des Systems, der geleistete Support und die detaillierten Auswertungsmöglichkeiten wichtige Faktoren bei der Entscheidung für bonVito. Im Gegensatz zu Papierkarten lassen sich Verunreinigungen von den bonVito-Karten problemlos abwaschen, da auch der aufgedruckte 2D-Code sehr unempfindlich ist. Außerdem entstehen mit dem neuen transaktionsbasierten Tarifmodell „TRANS“ Kosten nur noch bei der tatsächlichen  Nutzung des Systems. Das neue System wird von den Kunden gut angenommen und schon jetzt fragen viele Kunden gezielt nach der neuen „EngelCard”.

Der vollständige Artikel steht Ihnen hier als PDF zur Verfügung.


Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.