Neuheit bei bonVito: Die digitale Kundenkarte ist da!

Kundenkarten sind eine beliebte und akzeptierte Form der Kundenbindung und stellen gleichzeitig eine gute Datenbasis für weitere Marketingmaßnahmen dar. Neue Konsumentenverhalten stellen jedoch auch immer neue Anforderungen an ein solches Kundenbindungsinstrument dar. So auch die steigende Nutzung des mobilen Internets und die wachsende Anzahl der Smartphone-Nutzer.

Digitale Kundenkarten als modernes Marketing- und Kundenbindungsinstrument

Während aktuell bereits 42,20 Millionen Deutsche das mobile Internet nutzen, prognostiziert die Bundesnetzagentur für das Jahr 2016 sogar stolze 61,10 Millionen Nutzer.

Statista Nutzung mobiles Internet

 

Zudem fand eine Studie von TNS Infratest heraus, dass jeder zweite Smartphone-Besitzer „stets und überall online“ ist.

Unsere Antwort auf diese sich ändernden Marktbedingungen: Die Konsumenten-Web-App mit integrierter digitaler Kundenkarte!

Konsumenten, die bereits in Besitz einer bonVito-Kundenkarte sind, können ihre gesammelten Punkte, Coupons, eingezahltes Guthaben etc. nun übersichtlich und jederzeit in der Web-App einsehen. Wird die Kundenkarte beim nächsten Einkauf vergessen, so kann der individuelle Kundenkarten-Code, der in der App enthalten ist, beim Kassieren vorgezeigt und eingescannt werden. So sind Sie nicht nur im Portemonnaie Ihres Kunden vertreten, sondern auch auf dessen Smartphone – ein weiterer, heute sehr wichtiger Kanal zur Aufbau einer Kundenbindung und -loyalität!

Smartphone Kundenkarte Web 2.0
Der aktuelle Kontostand ist jederzeit einsehbar.
Smartphone QR-Code Web
Der QR-Code kann als digitale Kundenkarte genutzt werden

Auch ohne Plastikkundenkarte registrieren

Konsumenten, die noch keine Kundenkarte haben, können sich auch ohne Plastikkundenkarte bei bonVito unter http://m.bonvito.de registrieren. Bei Registration wird dann automatisch für jeden Account eine virtuelle Kundenkarte erstellt, die Verbraucher dann beim teilnehmenden Bäcker, Gastronomen, Friseur, etc nutzen können. Diese „virtuellen“ Kundenkarten stehen im Funktionsumfang den klassischen Kundenbindungskarten in nichts nach. So lassen sich z.B. auch über die virtuellen Karten Kampagnen wie Stempelhefte und Coupons realisieren sowie die bonVito-üblichen Statistiken erzeugen. Zudem können Sie Ihren Kunden anbieten diese Karten zur Zahlung zu nutzen, ein Prepaid-Guthaben aufzuladen (z.B. über PayPal), oder Ihnen sogar einen Dispo-Kredit gewähren. Die Werte bestimmen Sie natürlich selbst.

Neben einer digitalen Kundenkarte an sich werden auch Zusatzfunktionen wie digitale Gutscheine immer stärker von Verbrauchern nachgefragt. Auch hierfür haben wir mit unserer Web-App eine Lösung geschaffen. Wenn Sie z.B. einen SMS-/Email- oder Geburtstagscoupon für Ihre Kunden ausstellen, so wird dieser direkt in der Web-App unter dem Modul „Coupons“ angezeigt, im Account Ihres Kunden gespeichert und beim nächsten Besuch automatisch eingelöst.

Digitale Kundenkarte ohne App-Download nutzbar

Home Screen bonVito-App

Da es sich bei der bonVito Web-App nicht um eine native App handelt, sondern um eine für mobile Endgeräte optimierte Website, muss die Web-App nicht erst in einem App-Store heruntergeladen werden, sondern kann ohne Installation direkt auf allen Geräten mit einem normalen Web-Browser aufgerufen werden. Empfehlen Sie Ihren Kunden, sich die mobile bonVito-Website nicht nur als Lesezeichen, sondern als sogenannten Home Screen Button abzuspeichern. So können Ihre Kunden direkt auf ihren Startbildschirmen auf die bonVito Web-App zugreifen. Auf iPhones und iPads erreichen Nutzer diese Funktion über die „Öffnen mit…“ Schaltfläche und über den Punkt „zum Home-Bildschirm hinzufügen“. Android-Nutzer können sich die Seite als mobiles Lesezeichen abspeichern und dieses dann „zum Startbildschirm hinzufügen“.


Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.