Gastronomie: Grill-Ideen und -Aktionen für Vegetarier

Die warme Jahreszeit beginnt und es ist höchste Zeit, das lodernde Feuer aus den Öfen der häuslichen Höhlen zurück unter den freien Himmel zu befördern – die Grillsaison ist eröffnet und regt bei vielen Menschen unstillbaren Appetit an. Doch wie passt das Grillen eigentlich mit der wachsenden Anzahl der Vegetarier und Veganer in Deutschland zusammen? Wir zeigen Ihnen unsere Ideen, wie Sie in der Grillsaison auch Ihre vegetarischen Gäste beeindrucken können und mit welchen Aktionen sich Ihre neuen Gerichte am besten vermarkten lassen.

Vegetarier – eine wachsende Zielgruppe für die Gastronomie

Die Zahl der Vegetarier in Deutschland wächst. Der Vegetarierbund geht momentan von ca. 7,8 Millionen Vegetariern aus. Hinzu kommen 12 Prozent sogenannte „Flexitarier“, die bewusst möglichst wenig, nur ganz selten oder nur bestimmte Qualitäten von Fleisch essen.

Vegetarier lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: In die, die aus ethischen Gründen keine Tiere essen und in die, die den Geschmack von Fleisch nicht mögen. Das ist beim Grillen wichtig zu wissen, denn danach richten sich nicht nur die Gerichte, sondern auch die Zubereitung. Wer sich aus ethischen Gründen vegetarisch ernährt, vermeidet nicht immer gleichzeitig auch den Fleischgeschmack. Für diese Kundengruppe sind Fleischersatzprodukte wie Tofu-Würstchen gut geeignet. Zudem darf die Zubereitung gerne auch mal „rauchig“ sein, sei es durch knackiges Grillen am Feuer, durch rauchige BBQ-Saucen oder durch die Zugabe von Whisky. Für die Vegetarier, die den Geschmack von Fleisch vermeiden, sind diese Gerichte tabu, da sie den Fleischgeschmack simulieren. Hier kommt beispielsweise gegrilltes Gemüse zum Einsatz.

Fleisch-Alternativen für den Grill

Vegetarisch grillen ist nicht nur für Vegetarier ein Genuss, sondern auch eine schöne Abwechslung für Ihre anderen Gäste. Die Vielfalt ist dabei unbegrenzt: Gemüse, gegrillter Seitan, Tofu, Käse, Brot, oder auch Obst. Vegetarische Rezepte vom Grill sind alles andere als einseitig.

Gegrilltes Gemüse fein bestrichen mit Olivenöl und gewürzt mit Kräutern und Gewürzen schmeckt garantiert nicht nur Vegetariern. Da Gemüse auf dem Grill schnell anbrennt, sollte es immer gut geschützt werden, z.B. durch Grillschalen oder Alu-Folie. Tofu oder Seitan können so ganz nach Belieben mit Zwiebeln, Gewürzen, Knoblauch, Ajvar oder Tomatenmark gewürzt werden und anschließend zu Bratwürstchen geformt, in Alufolie gepackt und gegrillt werden. Eine andere leckere Alternative sind verschiedene Käsesorten zum Grillen. Halloumi, Feta oder auch Camembert in Alufolie eingewickelt eignen sich hervorragend für den Grill. Auch vegetarische Desserts lassen sich gut auf dem Grill zubereiten, so beispielsweise gegrillte Banane mit Honig, Zimt und Vanilleeis oder auch ein Erdbeer-Grillspieß. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Vegetarisch Grillen: Marketingaktionen für die Gastronomie
Vegetarische Grillgerichte sind alles andere als langweilig

Wenn Sie für Vegetarier grillen, achten Sie jedoch darauf, dass der Grill gut gesäubert ist, gleichzeitig kein Fleisch gegrillt wird und Sie niemals die gleiche Zange für Fleisch und für Vegetarisches verwenden. Nutzen Sie am besten mehrere Grillschalen, sodass das Grillgut voneinander getrennt gegrillt werden kann. In Alufolie gewickelte Pilze, Kartoffeln oder Gemüse können auch direkt in die Glut gelegt werden, sodass der Rost für die Würstchen frei ist.

Aktionsideen für Ihre vegetarischen Grill-Gerichte

Wissen Vegetarier bereits, dass es bei Ihnen eine große, kreative Auswahl an vegetarischen Sommer-Gerichten gibt? Wenn nicht, dann sind gezielte Marketingaktionen notwendig. Unsere Ideen und Kampagnen-Anregungen sind dabei folgende:

Wir legen Kohlen nach: „Laden Sie Kohle auf Ihre Kundenkarte und wir befördern Sie zum Grillmeister für unsere neuen vegetarischen Grill-Spezialitäten. Lassen Sie sich nicht woanders verkohlen und profitieren Sie von meisterlichen Rabatten bei Bezahlung mit Ihrer Kohlenkarte!“ Eine perfekte Kampagne, um nicht nur auf Ihre neuen Gerichte aufmerksam zu machen, sondern auch die Nutzung Ihrer Kundenkarte zu forcieren und wertvolle Kundeninformationen zu sammeln. Machen Sie mit großen Bildern von Ihren neuen Gerichten und mit schön gestalteten, freundlichen Flyern auf Ihre Aktion aufmerksam.

Umsetzung:

  • Kundenkarten-Rabatt-Kampagne anlegen
  • „Direktrabatt auf Rechnungsbetrag“ auswählen

Mit Funken punkten: „Für jeden Verzehr unserer Grill-Spezialitäten sammeln Sie Treuefunken mit Ihrer Kundenkarte. Bei unseren neuen vegetarischen Grill-Gerichten profitieren Sie sogar von doppelten Funken im Aktionszeitraum.“ Um Ihre neue Zielgruppe zu erreichen und neue Kunden zu gewinnen, bieten sich beispielsweise Anzeigen in regionalen Zeitungen an. Haben Sie eine große Fangemeinde auf Facebook, so nutzen Sie auch hier die potenzielle Reichweite und bewerben Sie den Beitrag zu Ihren neuen vegetarischen Grill-Gerichten – auch hier lassen sich sehr gut regionale Filter nutzen.

Umsetzung:

  • Kampagne „Punkte sammeln“ anlegen auf die Produktgruppe „Gegrilltes“
  • Kampagne „Punkte sammeln“ anlegen auf die Produktgruppe „Vegetarisch Gegrilltes“ mit doppelten Punkten im festgelegten Zeitraum

Ab jetzt geht’s um die Tofu-Wurst: „Wer 3 unserer neuen leckeren Tofu-Würstchen verputzt hat, aber den Hals nicht vollkriegt, dem wird geholfen – die vierte Wurst ist kostenlos. Dieser Genuss ist ganz sicher nicht umsonst!“

Umsetzung:

  • 3+1 Stempelheft-Kampagne anlegen
  • Einlösung „nur sofort“ und „kostenlose Produktbeigabe“ auswählen

 

Wir wünschen eine erfolgreiche Grill-Saison und viele kreative Ideen für leckere vegetarische Speisen!

Bei Fragen zu unseren Aktionsvorschlägen nutzen Sie gerne unser Kontaktformular hier im Blog oder wenden sich an [email protected].


Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.