Registrierkassenpflicht und technische Sicherheitseinrichtung in Österreich

Registrierkassenpflicht und digitale Signatur in Österreich

Einführung der Registrierkassenpflicht ab 2016 und des digitalen Signatur-Verfahrens ab 2017

Am 7. Juli 2015 hat der österreichische Nationalrat das Steuerreformgesetz 2015/2016 beschlossen, mit dem wiederum 20 andere Gesetze geändert werden. Zur Gegenfinanzierung der Steuerentlastungen beinhaltet es unter anderem Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung. Eine dieser Maßnahmen ist eine Registrierkassenpflicht für alle Unternehmen, die Umsätze mit Barverkäufen erzielen. Auch Kartenumsätze und andere Zahlungsformen werden als Barumsätze gewertet – gemeint hat der Gesetzgeber offenbar alle Geschäfte, die sofort und nicht auf Ziel bezahlt werden. Eine Ausnahme besteht für Betriebe, die weniger als 15.000 Euro pro Jahr umsetzen oder deren Bargeschäfte weniger als 7.500 Euro pro Jahr ausmachen. Es besteht eine Verpflichtung zur Belegausgabe. Auf den Beleg ist ein QR-Code mit Signaturdaten zu drucken.

weiterlesen

Anforderungen der Finanzbehörden an Kassensysteme [Deutschland]

INSIKA Vectron Registrierkassen

Aktueller Stand zum INSIKA-Verfahren für Registrierkassen

Letzte Woche am 25.06.15 tagte die Finanzministerkonferenz von Bund und Ländern um eine gemeinsame Strategie zum Thema Steuerbetrug an Kassen zu beschließen. Es wurde beschlossen, dass Registrierkassen zukünftig mit einer technischen Sicherheitseinrichtung ausgestattet werden müssen, sodass Steuerhinterziehung und Sozialbetrug nicht mehr möglich sind. An der Umrüstungspflicht, d.h. dem Fiskaljournal-Zwang gemäß BMF-Schreiben vom 26.11.2010 zur „Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften“ ändert sich dadurch nichts.

weiterlesen

Tischreservierung: Was tun, wenn der Gast nicht kommt

Tischreservierung: Verwaltung von No Shows

Wichtiges über die (Rechts-)folgen einer Tischreservierung im Restaurant

Immer wieder kommt es vor, dass Gäste, die einen Tisch reserviert haben, nicht im Restaurant erscheinen. Heiß diskutiert werden daher die möglichen Folgen und Handlungsmöglichkeiten der sogenannten „no-shows“, d.h. den nicht erschienenen Gästen. Wie werden Reservierungen rechtlich behandelt? Können Ansprüche geltend gemacht werden, wenn die Reservierung nicht storniert wird? Diesen Fragen sind wir nachgegangen und haben die Recherche-Ergebnisse in unserem Blogbeitrag zusammengefasst.

weiterlesen